Wir können relativ gut mit Geld und Zeit umgehen - aber nicht so gut mit CO2. Aber warum ist das eigentlich so?

Und wie können uns psychologische Theorien der menschlichen Ressourcenregulation und der Verhaltensökonomik helfen, den Klima-Analphabetismus zu überwinden? In seinem Vortrag auf der Future Energies 2019 beantwortet der Ingenieurpsychologe Prof. Dr. Thomas Franke diese Fragen und stellt das Konzept Climate Crafting vor. Neugierig? Besuchen Sie uns auf https://climate-crafting.org

1:54 - Sie können mehr zu dieser Erfindung in dieser Folge der ZDF heute-show sehen: https://youtu.be/FO-Q7aFjuKA?t=350

Abspielen

Dieses Video wird von YouTube eingebettet, wobei Daten an YouTube übertragen werden. Dabei gelten die Datenschutzbestimmungen von Google.
Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Durch das Klicken auf „Abspielen“ erklären Sie sich mit der automatischen Einbettung von YouTube-Videos auf dieser Website einverstanden.